"Wenn eine Idee am Anfang nicht absurd klingt, dann gibt es keine Hoffnung für sie."

ALBERT EINSTEIN (1879-1955)

DR.-ING. CARSTEN S. SCHRÖDER – MANAGING PARTNER

  • TU Berlin: Wirtschaftsingenieurwesen
  • Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik
  • acatech – Deutsche Akademie für Technikwissenschaften
  • Entrepreneur, Business Angel

Carsten S. Schröder – promovierter Wirtschaftsingenieur – ist zudem Managing Partner der css |project management, aktiv im Technologietransfer, -management und -marketing sowie als Business Angel im Start-up-Bereich.

Er verfügt aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als Gründungsgeschäftsführer einer hochkarätigen Plattform für Know-how-Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft (acatech) über ein ausgeprägtes Netzwerk angesehener Technologie­experten auf oberster Entscheidungsebene in Universitäten, Forschungs­einrichtungen sowie der Industrie.

Dr.-Ing. Carsten S. Schröder ist Managing Partner der css |project management und damit ebenso im Technologietransfer, -management und -marketing aktiv. Er engagiert sich mit seiner Beteiligungsgesellschaft LAURUS CAPITAL sowie als Business Angel insbesondere für hardwareorientierte Start-up-Unternehmen.

Carsten S. Schröder ist Gründungsgeschäftsführer von acatech – der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften. Er leitete diese erste nationale Wissenschaftsakademie in Deutschland für mehr als 9 Jahre und baute damit die hochkarätigste Plattform für den innovationsorientierten Know-how-Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft auf. Er verfügt über ein ausgeprägtes Netzwerk angesehener Technologieexperten auf oberster Entscheidungsebene in Universitäten, Forschungseinrichtungen sowie der Industrie.

Carsten S. Schröder startete seine wissenschaftliche Karriere nach dem Abschluss seines Studiums zum Wirtschaftsingenieur an der Technischen Universität Berlin als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) Berlin. Dort führte er unter anderem den Direktionsstab und war in zahlreichen Drittmittelprojekten aktiv. Carsten S. Schröder promovierte an der Technischen Universität Berlin. In seiner Dissertation befasste er sich mit der organisatorischen Gestaltungsaufgabe beim Aufbau von technologieorientierten Kooperationsnetzwerken.

DR. RER. OEC. MARION DOHM – PARTNER | BUSINESS DEVELOPMENT

  • TU Berlin: PhD Wirtschaftswissenschaften
  • Arthur D. Little International, Management & Technologie Consulting
  • Consultant im Bereich cleanTech, eduTech, FinTech, cloud, aviation
  • Internationales Business Development für Startups
  • serial entrepreneur & social entrepreneur

Dr. Marion Dohm – promoviert in Wirtschaftswissenschaften – ist Ökonomin, Entrepreneur  und seit mehr als 20 Jahren als unabhängiger Consultant tätig. Sie arbeitet im Bereich Management & Technologie Consulting, Privatisierung & Finanzierung von Unternehmen sowie Business Development von Startups. Ihre internationalen Projekte umfassen Themen im Bereich cleanTech, eduTech, FinTech, e-commerce, aviation, oder der cloud Kommunikation. Sie unterstützt Unternehmen beim Markteintritt und/oder der Expansion in der Asien-Pazifik Region sowie in Nord-und Südamerika.

Ihre aktuellen Projekte als Partner / Associate Partner bei deutschen Startups / Unternehmen im Bereich Business Development und Internationalisierung umfassen Themen wie Industrie 4.0, Big Data, Smart Cities, Urban Gardening, Integrated Development Areas, Green Technologies, IoT und KI.

Dr. Marion Dohm startete ihre berufliche Karriere bei der Unternehmensberatung Arthur D. Little International im Bereich Management & Technologie Consulting, ging dann zu Infrastructure Capital Partners Ltd, London und konzentrierte sich in dieser Zeit (10 Jahre) auf die Beratung von Regierungen in der Europäischen Union zu Fragen der Privatisierung und Finanzierung von internationalen Großprojekten wie Flughäfen und/oder Eisenbahnen. Im Jahr 2009 gründete Dr. Dohm ihr erstes Technologieunternehmen, gefolgt von weiteren (als serial entrepreneur), vornehmlich mit den Schwerpunkten Management & Technologie Consulting, digitale Kommunikation, Tech und Business Development. Sie ist/war Co-Founder, Gründerin und/oder Geschäftsführerin in diesen Unternehmen, die sie beim Unternehmensaufbau in ihren relevanten Branchen und Märkten (e-commerce, foodTech, eduTech) unterstützt(e). Seit 2016 ist sie Associate Partner bei GBP INTERNATIONAL, wodurch sie ihr Netzwerk in die Asia-Pazifik-Region ausbauen und festigen konnte. Der Fokus ihrer Projekte liegt auf Indien und den ASEAN Ländern. Dr. Marion Dohm verfügt über hervorragende Kontakte zu Entscheidungsträgern in internationalen Unternehmen, Ministerien, Botschaften, Verbänden und Institutionen. Als social entrepreneur unterstützt sie NGOs in Asien im Bereich Bildung und Tech.

AndreAS GERRITZEN – PARTNER | DIGITAL TECHNOLOGY TRANSFER

Andreas Gerritzen
  • FHTW Berlin: Dipl.-Ing. Mikrosystemtechnik
  • Fernuniversität Hagen: M.Sc. Informationstechnik
  • Siemens AG, Corporate Technology: Produkt- und Technologieentwicklung
  • Fraunhofer IZM: Produkt und Technologieentwicklung
  • Freiberuflich: Digitaler Technologietransfer, Online- und Technologiemarketing

Andreas Gerritzen ist Partner der S2M. Beide arbeiten gemeinsam an Lösungen, den Technologietransfer in das digitale Zeitalter zu überführen. Er engagiert sich ebenso bei der DADB für das Lernen der Zukunft und arbeitet an der Konzeptionierung und Umsetzung einer „Stream-Learning“ Online-Plattform.

Er verfügt aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als Produktentwickler sowohl in der Industrie als auch in der Auftragsforschung über einen tiefen Einblick in die Vorgehensweisen, Chancen und Herausforderungen der Technologieentwicklung. Mit einem Blick in beide Richtungen ist er starker Befürworter der Digitalisierung des Technologietransfers. Andreas Gerritzen arbeitet seit Jahren an einer KI-unterstützten Technologietransfer-Online-Plattform, die aus wissenschaftlichen Erkenntnissen selbstständig neue Produktideen und Technologiemodifizierungen generiert, wodurch signifikante Verbesserungen, neue Anwendungsbereiche und neue Innovationen entstehen.

Andreas Gerritzen war viele Jahre freiberuflich für außeruniversitäre Forschungseinrichtungen im Bereich „Projektakquise im Internet“ tätig. unteranderem schulte er Abteilungsleitungen im Bereich Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung zur Vermarktung wissenschaftlicher Projektergebnisse im Internet. Besonders im Bereich Online-Technologiemarketing fanden seine Konzepte hohen Anklang in der Leitungsebene.

Während seiner freiberuflichen Tätigkeit entwickelte er die Idee, Know-how und Technologietransfer zu digitalisieren, die Darstellung wissenschaftlicher Arbeit zu zentralisieren und die Suche nach passenden Angeboten für die Industrie zu automatisieren. Er gründete das Startup Innometis mit dem Ziel, eine KI-unterstützte Online-Plattform zu entwickeln. Die Innovationsplattform dient als zentraler Anlaufpunkt für die innovationsorientierte Branche, die als Brücke zwischen anwendungsorientierter FuE und Industrie verstanden werden soll. 

Andreas Gerritzen startete seine wissenschaftliche Karriere nach dem Abschluss seines Studiums zum Mikrosystemtechnikingenieur als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) Berlin. Dort führte er die Arbeitsgruppe Productdevelopment and System Integration, leitete das Advanced System Engineering Lab mit Zugang für 110 Mitarbeiter und war als Projektleiter in zahlreichen Produktentwicklungsprojekten aktiv. Andreas Gerritzen studierte neben seinen Kernaufgaben beim IZM auf der Fernuniversität Hagen Informationstechnik mit Schwerpunkt Photonik. In seiner Masterarbeit konstruierte er für ein hochrangiges Industrieunternehmen ein autarkes, modulares Lebensmittelanalyse- Handmessgerät bis zur Produktionsreife weiter.

Dipl.-Ing. Beibei Yang – Assoziierter PARTNER

Beibei Young
  • Hochschule Koblenz: Elekrotechnik / Elektronik
  • Projektingenieur Converteam GmbH (vormals Alstom, aktuell General Electrics)
  • Projektmanager Eastern Relationship Projectconsulting E.R.P.
  • Senior Consultant Business Development Zhongde Metal Group GmbH
  • Senior Consultant China SME Center ( MIIT Ministerium für Industrie und Informationstechnik China )

Beibei Yang – diplomierte Elektrotechnikerin – ist langjährig an der Schnittstelle zwischen Deutschland und China erfolgreich tätig. Seit über 10 Jahren unterstützt sie vornehmlich produktionstechnische Unternehmen bei ihrem jeweiligen Markteintritt in China bzw. umgekehrt in Deutschland. Sie betreut hochkarätige Delegationen zur Anbahnung von Kooperationen zwischen beiden Ländern.

Aufgrund ihres tiefen Verständnisses der kulturellen Besonderheiten beider Nationen ist Beibei Yang ist bei der Etablierung geschäftlicher Beziehung zwischen chinesischen und deutschen Unternehmen durch das „Verbinden auf Augenhöhe“ mit ihrer technischen als auch betriebswirtschaftlichen Expertise durch ihre mehr als 15-jährige Berufspraxis in Industrie und Beratung äußerst erfolgreich.

Sie verfügt über ein breites Netzwerk auf industrieller als auch verbandstechnischer Ebene in den Bereichen Umwelt, industrieller Wasserstoff und Brennstoffzelle, Gesundheitswirtschaft sowie Digitalisierung.

Als Projektleitung des ASIC (Advanced SME Innovation Center) in Deutschland verantwortete sie das „A New Innovation Network“ (ANIN) – ein in Peking registrierter Think Tank. Dort beriet und trainierte sie DAX 50-Konzerne ebenso wie KMU’s oder Klienten aus Politik und Verwaltung der Volksrepublik China. Schwerpunkt-Bereiche waren hier Automotive, Klimaschutz, Erneuerbare Energien, Schwerindustrie, Gesundheitswirtschaft, FMCG, AI/VR, Retail und Luxury.

SIE HABEN FRAGEN?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Gerne stehen wir zu Ihrer Verfügung unter

+49 (0)172 / 84 555 99
info@s2m.berlin